| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Willkommen in diesem Forum

Diskussion zum Grundeinkommen
 1
05.09.13 23:06
dlaniar 

Administrator

Diskussion zum Grundeinkommen



http://www.ebi-grundeinkommen.de/europai...rgerinitiative/

http://basicincome2013.eu/ubi/de/

In unserem System ein bedingungsloses Einkommen zu fordern, ist ähnlich, wie de Forderung der Linken, endlich einmal von oben nach unten zu verteilen. Wirklich Sinn macht es erst bei Einführung von Fließgeld, das vom Staat geschöpft wird.

Wenn einer der reichsten Männer der Welt Warren Buffett sagt:

Warren Buffett :
„Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen.“
bringt es wenig, wenn eine Partei im Wahlkampf Stimmen gewinnen will mit einer solchen Aussage. Die populistische Forderung kann in unserem System nicht umgesetzt werden, selbst dann nicht, wenn Herr Gysy zum Bundeskanzler gewählt würde.

Und es bringt auch gar nichts, wenn eine Bürgerinitiative Stimmen sammelt, damit in diesem Geldsystem die Reichen doch endlich den Armen etwas abgeben sollen.

Grundeinkommen kann kein Almosen der Reichen sein.



Zuletzt bearbeitet am 17.09.13 09:08

08.09.13 02:54
dlaniar 

Administrator

Grundeinkommen ist richtig - rechnet sich aber nur bei staatlichem Fließgeld

Ich möchte dich und die ganze Welt einladen zu einer Aktion WIR SIND 100 PROZENT

Ganz gleich wo du wohnst, egal, welcher Religion du dich zugehörig fühlst, ob du arm bist oder reich, ob Mann oder Frau oder Kind, egal welche Farbe deine Haut hat oder deine Haare -

Du bist Mensch

und wir sind 100 %

wir alle sind Menschen



Deshalb brauchen wir endlich ein Wirtschaftssystem, in dem alle in Frieden miteinander leben können - wirklich alle!!!

Dafür brauchen wir ein ausreichendes Grundeinkommen für alle Menschen.

Das ist sofort realisierbar.


Dafür sollen die Staaten selbst das Geld schöpfen als ausreichende Menge Fließgeld, von dem ein Teil verteilt wird an alle Menschen als Grundeinkommen, ein Teil verwendet wird zu Finanzierung aller öffentlichen Aufgaben und ein Teil als Umweltfond zur Wiederherstellung gesunder Landschaften und Lebensräume.

Damit die Geldmenge nicht immer weiter wächst, sollte das Geld werden und vergehen wie alles in der Natur. Fließgeld bedeutet, dass das Geld am Ende des Monats weniger wert ist, so dass es sich nicht lohnt, es zu horten, es ist am besten, wenn es fließt.

Solche Systeme wurden erfolgreich getestet z.B in Wörgl und Schwanenkirchen. http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%B6rgl#..._.28Freigeld.29

Ausführlich wird es beschrieben von Bernd Hückstädt (GRADIDO)
und auch etwas anders von Andreas Popp mit Rico Albrecht (Plan B)

Damit diese Gedanken allgemein bekannt werden und dann per Volksentscheid beschlossen werden können, braucht es Zeit. Damit es nicht zu lange dauert, kann zunächst ein Tag festgelegt werden, an dem

eine große friedliche Demonstration stattfindet -
weltweit

WIR SIND 100 PROZENT

Ich schlage dafür vor den 9. 9. 2014 - zwei Tage vor 9-11


Bis zu diesem Tag könnte dieser Text weitergeben werden an fast alle Menschen.

Wenn diese Information nur an 10 Leute weiter gegeben wird (das braucht auch keine e-Mail zu sein, Gespräche sind oft besser!) und diese 10 Leute, jeder ebenfalls 10 weitere Menschen informiert, dann sind das 100. Wenn diese jeweils wieder 10 Leute benachrichtigen und so weiter, so sind es nach 10 Weitergabestufen theoretisch 10Milliarden Leute, also mehr als auf der Erde leben.

Am 9. 9. 2014

können wir friedliche Demonstrationen in allen Teilen der Welt machen und dann erleben, wie viele wirklich erreicht wurden.

Bis dahin kann es sich weit herumgesprochen haben, dass niemandem etwas weggenommen werden soll. Und dass ein solches System wirklich große Vorteile hat auch für die jetzt reichen Menschen. Wer vorher noch nie etwas davon gehört hat, wird sicher skeptisch sein.

Der Übergang kann nur gut sein,
wenn er friedlich abläuft.

Dazu ist es wohl notwendig, dass viele Gespräche geführt werden, damit die notwendigen Veränderungen hinreichend verstanden werden. Aber es muss nichts fertig sein bis zu dem Aktionstag am 9. 9. 2014.

Wenn bis dahin in gebeutelten Ländern wie Griechenland bereits konkrete Schritte unternommen wurden in Richtung einer Einführung von Fließgeld und Grundeinkommen um so besser. Ein solches System muss nicht weltweit gleichzeitig eingeführt werden. Regionalwährungen in vielen Teilen der Welt sind Experimente in dieser Richtung.

Zuletzt bearbeitet am 04.06.14 20:30

08.09.13 02:58
dlaniar 

Administrator

Aktionstag-wir-sind-100-Prozent

http://www.pachizefalos.d/texte/Aktionstag-100-Prozent.pdf

http://www.pachizefalos.de/texte/18Uhr-Demos.pdf

Zuletzt bearbeitet am 08.09.13 17:10

 1
Schwanenkirchen   Bundeskanzler   Grundeinkommen   ebi-grundeinkommen   Demonstrationen   Aktionstag-wir-sind-100-Prozent   basicincome2013   Wiederherstellung   benachrichtigen   Weitergabestufen   herumgesprochen   bedingungsloses   rgerinitiative   Wirtschaftssystem   Regionalwährungen   Aktionstag-100-Prozent   ausreichendes   Menschen   Volksentscheid   Bürgerinitiative