| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Willkommen in diesem Forum

Das Propagandamodell von Noam Chomsky und Edward S. Herman
 1
05.02.14 20:13
dlaniar 

Administrator

Das Propagandamodell von Noam Chomsky und Edward S. Herman

Obwohl von Wikipedia, ergibt dieser Artikel doch einen Einstieg in die Problematik:

http://de.wikipedia.org/wiki/Propagandamodell




Leider ist die Propaganda längst nicht so offensichtlich wie der Knüppel.


Öffne eine angeblich unpolitische Internetseite wie 1&1 oder Yahoo und du stößt auf Dutzende von manipulativen Propaganda-Produkten, die meist nicht einmal wahrgenommen werden als solche.

    Dazu zählt der gesamte Wettkampfsport.

    Dazu zählen all die Katastrophenmeldungen ganz besonders die persönlichen der sogenannten VIPs.

    Dazu zählen die meisten "Unterhaltungs-Sendungen" und die Berichterstattung über solche.

    Dazu gehören die meisten politischen Meldungen . . .


Was daran manipulativ ist, kann im einzelnen Fall nachgewiesen werden. Ich werde hier ein paar Beispiele folgen lassen.


Die engagierten Internetseiten wie rationalgalerie.de , freitag.de oder auch telpolis.de und viele andere versuchen auf ihre Weise die Schieflage der Mainstream-Medien aufzuzeigen.
Hier ein aktuelles Beispiel: http://www.rationalgalerie.de/home/deuts...d-ueberall.html

06.03.14 23:28
dlaniar 

Administrator

Wettkampfsport

Das Belohnungssystem im menschlichen Gehirn ist ausgerichtet auf menschliche Kontakte.

Der Belohnungsstoff Dopamin wird ausgeschüttet bei gelingenden sozialen Kontakten und auch schon bei der Aussicht auf solche.
Jemanden zu besiegen oder zu übervorteilen macht nicht wirklich glücklich. Glückshormone werden in solchen Fällen nicht ausgeschüttet.

Konkurrenzspiele sind nur attraktiv für Menschen, die von frühester Kindheit an einen Mangel an warmherziger Zuwendung erlitten und durch Strafen und andere "Gemeinheiten" "erzogen" wurden, oder wer durch zu frühe Reinlichkeitserziehung, Füttern nach Zeitplan und womöglich "spartanische" Erziehung frühzeitig frustriert wurde oder auch "nur" als Kind immer wieder lächerlich gemacht wurde . . . Nur solche Menschen können Gefallen finden an Gladiatorenkämpfen der verschiedensten Art.



Es ist an der Zeit, die Fragwürdigkeit des öffentlich geförderten Wettkampfsports anzuprangern und in seiner Lächerlichkeit vorzuführen. Die suchtmäßige Rangelei um die Spitzenplätze wird besonders deutlich beim Doping. Der Spitzenplatz wird erkämpft mit allen Mitteln und unter Gefährdung der Gesundheit. Häufig sind Spitzenplätze nur zu belegen mit einem Trainingsaufwand, der kaum Zeit lässt zu einer gesunden Entwicklung der gesamten Persönlichkeit. Spitzensportler mit Scheuklappen und einem erschreckend eingeschränkten menschlichen Niveau sind daher auch gar keine Seltenheit.

Und die Couchpotatoes, die am heimischen Bildschirm solche Gladiatorenspiele konsumieren, tun sich selbst damit wohl kaum einen Gefallen. Zu brüllen, wenn andere Leistungen vollbringen, zu denen man selbst nie in der Lage wäre, entbehrt nicht einer gewissen Komik... Die Zuschauer in den Stadien nicht minder . . .


Menschen in ursprünglichen Gesellschaften, die von Anfang an die notwendige Achtung ihrer selbst erlebt haben wie z.B die Pirahã, von denen Daniel Everett berichtet in dem Buch "Don't sleep, there are snakes" oder auch die Yekuana, wie sie beschrieben wurden von Jean Liedloff in "Auf der Suche nach dem verlorenen Glück", kannten keine Wettbewerbsspiele.

07.03.14 08:28
max 
Re: Wettkampfsport

@ dlaniar

Glaubst du etwa, du könntest daran was ändern?

07.03.14 09:14
dlaniar 

Administrator

Re: Wettkampfsport

@ max

Danke für den Kommentar!

Ich weiß nicht, wie ich es besser machen könnte . . .

Aber bleiben lassen will ich es bestimmt nicht . . .

08.03.14 20:56
dlaniar 

Administrator

Die "Katastrophen" der sogenannten VIPs

dlaniar:

Öffne eine angeblich unpolitische Internetseite wie 1&1 oder Yahoo und du stößt auf Dutzende von manipulativen Propaganda-Produkten, die meist nicht einmal wahrgenommen werden als solche.



    Dazu zählen all die Katastrophenmeldungen ganz besonders die persönlichen der sogenannten VIPs.



Was daran manipulativ ist, kann im einzelnen Fall nachgewiesen werden. Ich werde hier ein paar Beispiele folgen lassen.

08.03.14 23:20
dlaniar 

Administrator

Re: Die "Katastrophen" der sogenannten VIPs

09.03.14 17:41
dlaniar 

Administrator

Re: Das Propagandamodell von Noam Chomsky und Edward S. Herman

max:

Glaubst du etwa, du könntest daran was ändern?


Die Mitmenschen, die den Sportzirkus kopfschüttelnd ignorieren, werden immer mehr . . . Ob ich dazu beitrage, weiß ich nicht wirklich, aber ich weiß keinen besseren Weg, als diese Meinung zu vertreten. In Gesprächen und auch hier im Internet . . .

 1
Gladiatorenkämpfen   Propagandamodell   Belohnungsstoff   Belohnungssystem   Propaganda-Produkten   eingeschränkten   verschiedensten   Mainstream-Medien   Gladiatorenspiele   Unterhaltungs-Sendungen   Reinlichkeitserziehung   Berichterstattung   Wettbewerbsspiele   Wettkampfsport   Katastrophenmeldungen   Spitzensportler   rationalgalerie   Trainingsaufwand   Wettkampfsports   Konkurrenzspiele