| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Willkommen in diesem Forum

Anzeigenabhängige Medien
 1
06.08.12 23:53
dlaniar 

Administrator

Anzeigenabhängige Medien

Projekt Eine andere Welt – wie denn?
Denkanstoß Nr. 19


A.C. Springer, der Gründer des Leitmediums des anzeigenabhängigen Journalismus, laut HNA vom 6.8.2005 unter 'Zitat des Tages': 'Ich war mir seit Kriegsende darüber klar, dass der deutsche Leser eines auf keinen Fall wollte, nämlich nachdenken. Darauf habe ich meine Zeitungen eingerichtet.'

Heute gilt: Allzu viele der anzeigenabhängigen Zeitungen und Medien verführen ihre Leserinnen und Zuschauer Tag für Tag, sich groß und wichtig und gleichzeitig als arme Opfer zu fühlen. Zum Beispiel: Wir tüchtigen Deutschen und die 'faulen' Griechen. Werden diese Medien ihrem Publikum sagen, wie das Wirtschaften unter kapitalistischen Vorzeichen funktioniert? Dass der Exportüberschuss des einen die Verschuldung des anderen bedeutet? Dass an den Schulden dieselben Banken ihren Reibach machen, die sich nach dem von ihnen selbst verursachten Zusammenbruch von der öffentlichen Hand mit Steuergeldern haben rauskaufen lassen? NEIN! Da werden wir Deutschen als Mitverantwortliche an der Krise außer Betracht gelassen und da wird gleichzeitig zu vermitteln versäumt, dass wir als mittlere Wirtschaftsmacht gegenüber der westlichen Führungsmacht tatsächlich auch Opfer sind.

Der anglo-amerikanische Finanzkapitalismus ist verantwortlich für das Übergewicht des Finanzsektors gegenüber der Realwirtschaft. Firmen-Übernahmen, für die der Kaufpreis den zur Übernahme anstehenden Firmen in Form von Krediten aufgebürdet wird, deren 'Filetstücke' mit Gewinn veräußert werden, deren Belegschaften aus Gründen der Kostenminimierung teilweise oder vollständig entlassen werden – derartige Transaktionen scheinen ohne Gegenstrategie zu sein.
Scheinen! Es ist hoch an der Zeit, die nach dem 2. Weltkrieg begründete Vorherrschaft des US-amerikanischen Modells infrage zu stellen: In einem endlichen System, das diese unsere Erde nun einmal ist, auf eine Unendlichkeit des Wachstums zu setzen, ist einfach krank. Haben wir die Erde ruiniert, wandern wir einfach aus? Auf den Mars zum Beispiel? Fragen wir endlich:
Was brauchen Menschen wirklich?
S. dazu Denkanstoß 20

15.08.12 22:28
dlaniar 

Administrator

Re: Anzeigenabhängige Medien

 1
kapitalistischen   Finanzkapitalismus   anzeigenabhängigen   Wirtschaftsmacht   verantwortlich   anglo-amerikanische   Firmen-Übernahmen   Mitverantwortliche   Transaktionen   Gegenstrategie   US-amerikanischen   Realwirtschaft   Führungsmacht   Exportüberschuss   Zusammenbruch   Belegschaften   Kostenminimierung   Anzeigenabhängige   Finanzsektors   Steuergeldern