| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Willkommen in diesem Forum

Der heimtückische Begriff "Chancengerechtigkeit"
 1
06.08.12 23:56
dlaniar 

Administrator

Der heimtückische Begriff "Chancengerechtigkeit"

Projekt Eine andere Welt – wie denn?
Denkanstoß Nr. 27


In diesem scheinbar so staats- und kirchenfromm definierten Begriff der "Chancengerechtigkeit" im CDU-Grundsatzprogramm verbirgt sich jener Schuldspruch an die Adresse jener, die es nicht geschafft haben, nach oben zu gelangen, oder gar ganz unten gelandet sind: "Recht so, richtig so!". Und Husmann-Driesen hat völlig zutreffend konstatiert, dass es bei dieser "Gerechtigkeit" gar nicht mehr um Menschlichkeit geht, sondern nur noch um Erfolg. Diese Auffassung von "Gerechtigkeit" und "Chancengerechtigkeit" ist nichts anderes mehr als Selbstrechtfertigungslehre derer da oben und nichts anderes als die moralische Fertigmache all jener, die beim Lebenskampf auf der Strecke geblieben sind.
Oder um es einfach zu sagen: dieses Gerechtigkeitsverständnis ist nichts anderes mehr als Ausdruck schäbigster Niedertracht!

Quelle: Welt der Arbeit
http://www.nachdenkseiten.de/?p=6903#h09

Das Unterlaufen bestehender Tarifverträge geht so: Die Firmenleitung stellt ein Sonderteam ein: Arbeitszeit von 9.00 bis 22.00 Uhr. 17.00 Uhr: die Stammbelegschaft steht vor der Frage: Gehen oder bleiben? Die meisten bleiben. Und leisten? Unbezahlte Mehrarbeit.
Minijobs, Leiharbeit, befristete Arbeit, Werkverträge, Teilzeit- und Mehrfachbeschäftigung, Niedriglohntätigkeiten, "Neue Selbständigkeit", Aufstocker schaffen einen stark wachsenden prekären Sektor im Arbeitsmarkt.
Tafeln, Sozialkaufhäuser, Umsonstläden, Suppenküchen, Tauschringe, Pfandflachensammeln, Containern bleiben einer wachsenden Zahl total
ausgegrenzter Bürgerinnen und Bürger.
Der Sozialwissenschaftler Christoph Butterwegge im Kölner Stadtanzeiger am 9.2.12:
"Ich vertrete die These, dass Armut gewollt ist, weil sie als Disziplinierungsinstrument und Drohkulisse dient. Armut zeigt denjenigen, die noch nicht arm sind: Wenn du den Verhaltensmaßregeln unserer Hochleistungs- und Konkurrenzgesellschaft zuwiderhandelst landest du im Extremfall unter den Rheinbrücken."

 1
Verhaltensmaßregeln   Gerechtigkeitsverständnis   Stammbelegschaft   Sozialwissenschaftler   CDU-Grundsatzprogramm   Pfandflachensammeln   Selbständigkeit   Hochleistungs-   nachdenkseiten   Konkurrenzgesellschaft   Selbstrechtfertigungslehre   Disziplinierungsinstrument   Husmann-Driesen   Menschlichkeit   zuwiderhandelst   Chancengerechtigkeit   Niedriglohntätigkeiten   Mehrfachbeschäftigung   Gerechtigkeit   Sozialkaufhäuser