| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Willkommen in diesem Forum

Raubbau von Sand
 1
01.05.14 13:25
dlaniar 

Administrator

Raubbau von Sand

derda hatte an anderer Stelle einen interessanten Beitrag estellt, den ich hierher kopiere:

Natur & Heilen 5/2014:
Sand am Meer wird immer weniger

Es ist kaum zu glauben: Weltweit werden jährlich über 15 Milliarden Tonnen Sand verbraucht - keine Ressource außer Wasser wird in diesen Mengen genutzt. Das Naturgut Sand verschwindet nach und nach aus unseren Meeren und von den Stränden, weil er weltweit als Grundlage für Bauten- und Straßenbeton verwendet wird. Dafür sind heutzutage mehrere Tausend Schwimmbagger auf den Weltmeeren unterwegs, denn Sand aus der Wüste ist durch Wind und Wetter rundgeschliffen und daher zu Bauzwecken unbrauchbar. Die Bagger saugen mit riesigen Schläuchen den Sand und mit ihm auch unzählige Kleinstlebewesen auf. In vielen Regionen der Welt hat sich durch den hohen Sandverbrauch eine absurde Situation entwickelt: Dubai beispielsweise muss Meeressand für seine Gebäude und Straßen importieren lassen, obwohl es in der Wüste liegt. In Singapur spricht man schon von einer Sandmafia, die Sand aus Indonesien oder Kambodscha liefert, während dort Inseln unter die Wasserlinie absinken. Das sprichwörtliche Bild „Wie Sand am Meer" bedeutet „unendliche Fülle" – dass diese langsam aber sicher schwindet, ist ein Umweltskandal, der fast noch unbekannt ist und ungeahnte Ausmaße besitzt.

 1
importieren   Schwimmbagger   Straßenbeton   Umweltskandal   unbrauchbar   Sandverbrauch   Meeressand   beispielsweise   Bauzwecken   verbraucht   Wasserlinie   interessanten   verschwindet   heutzutage   Kleinstlebewesen   rundgeschliffen   „unendliche   Weltmeeren   sprichwörtliche   Schläuchen