| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Willkommen in diesem Forum

Die Ausbildung der Ärzte ist falsch
 1
03.09.12 00:29
dlaniar 

Administrator

Die Ausbildung der Ärzte ist falsch

Das fängt an bei der Auswahl der Abiturienten, die Jahrzehnte lang nach dem Notenschnitt ausgewählt wurden (Numerus clausus). Dabei wurde die Auswahl nach opportunistischem Anpassen an die jeweilige Eigenart der Fachlehrer begünstigt. Die Frage nach der emotionalen Kompetenz, die entscheidend ist im Umgang mit Menschen, wurde dabei kaum gestellt.

Das heißt, in dem System wurden gut für den Arzt-Beruf geeignete Menschen mit einem guten Einfühlungsvermögen nicht gezielt ausgesucht. Die soziale und emotionale Kompetenz wird nicht gefördert und auch nicht geprüft.

Wir haben daher viel zu oft mit Wissen vollgestopfte Ärzte, die dazu noch von unserem Kassensystem gezwungen sind eine naturwissenschaftliche Diagnose zu stellen. Nach dieser Diagnose wird dann Medizin verschrieben, die häufig nicht wirklich helfen kann, weil die Ursachen der meisten Krankheiten von den naturwissenschaftlichen Untersuchungen nicht erfasst werden können, weil sie seelisch bedingt sind.



Zuletzt bearbeitet am 03.09.12 23:51

25.09.12 05:33
dlaniar 

Administrator

Die Ausbildung der Ärzte ist falsch

Ein befreundeter Arzt sagte mir einmal:

"Vor die Therapie hat der Liebe Gott die Diagnose gesetzt"

Das ist eins dieser Paradigmen, die unseren Wissenschaften - hier der Medizin - den Weg verstellen.

(vergl.: Prof. Wolfgang berger: Paradigmen der Wissenschaft
http://www.youtube.com/watch?v=8hBROkf0u...ture=plpp_video)

In ihrem Kopf gehen dann Ärzte all die Krankheiten und Symptome durch, die sie in ihrem Studium büffeln mussten. Die ungeschickten zählen wenigsten ein paar mögliche Diagnosen auf, um dem Patienten zu zeigen, was sie alles gelernt haben, und wirken dadurch so fürchterlich suggestiv wie ein Beipackzettel. Der Patient/die Patientin geht dann kränker aus der Praxis heraus als sie herein gekommen ist. Die Ängste, was wohl alles hinter den Symptomen stecken mag, werden durch die Nennung der möglichen Diagnosen enorm verstärkt, gerade weil sie vom Arzt genannt werden.

Wer als Arzt sein Rolle als Halbgott in Weiß besser spielt, behält das für sich und verschreibt seine Pillen oder Tropfen ohne Kommentar und erzählt uns nur, wie wir sie einnehmen sollen.

Die Gralsfrage: "Was fehlt dir?" (Oheim, was wirret dir?) wird kaum gestellt. Welche Fehlhaltungen - körperlich und geistig - hat dieser Mensch? wird zu selten gefragt. Und dann kommt es dazu, wie Eugen Roth es in seinem Gedicht ausdrückte:


    Ausweg

    Wer krank ist, wird zur Not sich fassen.
    Gilt's, dies und das zu unterlassen.
    Doch meistens zeigt er sich immun,
    Heißt es, dagegen was zu tun.
    Er wählt den Weg meist, den bequemen,
    Was ein- statt was zu unternehmen!

02.10.12 12:55
dlaniar 

Administrator

Re: Die Ausbildung der Ärzte ist falsch

Der Film von Bruce Lipton, für den ich ein eigenes "Thema" einen eigenen "thread" angelegt habe:

http://www.pachizefalos.de/forum/thread....27&thread=5

bestätigt meine Aussage, dass die Ausbildung der Ärzte falsch sei in einem Maße, das ich mir vorher noch gar nicht klar gemacht hatte.


Allerdings kommt Lipton dann auch schnell zu neuen Glaubenssätzen, denen ich ebenso skeptisch gegenüber stehe wie dem Ansatz der traditionellen Naturwissenschaft, dass wir Leben erklären könnten, wenn wir Lebewesen auseinandernehmen und immer kleinere Bauteile untersuchen.

Weil sie herausgefunden haben, dass Zellstrukturen auf Wellen reagieren, will er nun ganz schnell in dieses Wirkungsgefüge eingreifen können mit einem diffusen Energie-Begriff und mit "Guten Schwingungen" aus der Eso-Szene (oder sogar mit "Schlechten Schwingungen") Es geht doch nichts über meine Vorurteile

02.10.12 13:24
dlaniar 

Administrator

an den Kopf geknallte Diagnosen machen krank





 1
ungeschickten   Wirkungsgefüge   Ausbildung   Fehlhaltungen   Wissenschaften   auseinandernehmen   Schwingungen   Zellstrukturen   Beipackzettel   naturwissenschaftliche   Untersuchungen   opportunistischem   herausgefunden   Naturwissenschaft   traditionellen   Glaubenssätzen   naturwissenschaftlichen   Energie-Begriff   Einfühlungsvermögen   vollgestopfte